Schlank im Schlaf Konzept

Die Detlef Pape Ernährungsformel hat mit herkömmlichen Diäten nichts zu tun. Sie funktioniert wirklich und lässt Pfunde dauerhaft schwinden – fast über Nacht

Auf dem Weg zur Traumfigur sind wir es Ihnen schon begegnet sein: falschen Diäten. Zu einseitig, zu ungesund, zu wenig alltagstauglich… und am Ende der wochenlangen Qual lauert dann oft der tückische Jojo-Effekt, der den Körper schnell in die alte Kleidergröße zurück wirft. Doch Diäten und Jojo-Effekt sind jetzt passé. Mit der Detlef Pape Ernährungsformel, dem Schlank im Schlaf Konzept, kann man die überschüssigen Pfunde ganz einfach einschmelzen – und zwar im Schlaf. Denn nachts, wenn man zur Ruhe kommt, laufen die Regenrationsprozesse des Köpers auf Hochtouren. Und dabei leistet der Körper Schwerstarbeit. Die dazu benötigte Energie holt er sich aus den Fettzellen. Mit der richtigen Ernährung sorgt man dafür, dass er optimal an die Fettpölsterchen herankommt.

Hinter Schlank im Schlaf verbirgt sich kein vollmundiges Werbeversprechen, sondern die so genannte Insulintrennkost. Unter der Anleitung ihres Erfinders, dem Bestseller Autor Detlef Pape, haben bereits über 4000 Menschen mehr als 30 000 Kilo abgenommen – und dabei Lebensqualität gewonnen. Der Internist, Ernährungsmediziner und Ernährungsberater Dr. Detlef Pape gilt als Deutschlands neuer Ernährungs-Papst. Über 200 medizinisch betreute Ernährungsberatungsstellen arbeiten mit seinem Schlank im Schlaf Programm. Und sein Buch „Schlank im Schlaf“ ist längst ein Bestseller.

Der Trick der Detlef Pape-Ernährungsformel ist, das Insulin in Schach zu halten. Denn das blockiert die Fettverbrennung. „Insulin schüttet der Körper in viel zu großen Mengen aus, wenn wir Kohlenhydrate wie Brot, Mehlspeisen, Nudeln, Kartoffeln oder Zucker kombinieren mit tierischem Eiweiß wie Käse, Quark, Joghurt, Wurst, Fleisch“, erklärt Detlef Pape. „Will jemand nachts sein Fett abbauen ist es oberstes Gebot, zum Abend auf Kohlenhydrate zu verzichten. Am besten sind Fisch, mageres Fleisch, Käse, Naturjoghurt oder Quark mit Salat oder Gemüse.“ Wer das nicht so gerne jeden Abend mag und schneller abnehmen möchte, ersetzt die Mahlzeit durch einen speziellen Protein-Drink, die satt macht und schmeckt. Morgens sieht der Plan dann genau umgekehrt aus: Zum Start in den Tag braucht der Körper schnell verfügbare Energie in Form von Kohlenhydraten. Brot, Brötchen, Marmelade, Honig, Butter, Müsli, Obst und Säfte – alles ist erlaubt. Nur eiweißreiche tierische Lebensmittel wie Wurst, Käse, Joghurt oder Ei gehören nicht auf den Teller. Zum Mittagessen darf es dann gesunde Mischkost sein mit Gemüse, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Geflügel und Dessert wie Eis, Kuchen, Schokolade.

Und noch eine gute Nachricht: Wer sich nach Detlef Pape ernährt, soll erstaunlich große Portionen essen wie 3 – 4 Scheiben Brot, 3 Brötchen, 12 Eßl. Müsli, 7 Kartoffeln oder einen ganzen Beutel Reis. Solange die Kohlenhydrat-Eiweißtrennung morgens und abends strikt eingehalten wird und zwischen den Mahlzeiten mindestens fünf Stunden liegen, purzeln die Pfunde. Mittags darf es nach Herzenslust Mischkost sein mit Gemüse, Fleisch, Fisch und Desserts wie Eis, Kuchen und auch Schokolade. „Schon nach kurzer Zeit haben die meisten das Prinzip und die Nährstoffgruppen so verinnerlicht, dass Sie automatisch zur richtigen Zeit zu den richtigen Nahrungsmitteln greifen“, verspricht Detlef Pape. „Die Pausen zwischen den Mahlzeiten lassen sich mit viel Trinken gut überbrücken. Am besten ist Mineralwasser oder ungesüßter Kaffee oder Kräutertee. Limo, Säfte und andere gesüßte Getränke sind natürlich tabu.“

Die Creme de la Creme: Insulin ist ein körpereigenes Hormon, das der Körper produziert, wenn er Mischkost oder Kohlenhydrate – z. B. in Form von Weißbrot, Nudeln oder Süßigkeiten serviert bekommt. Das Problem: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Und Fett verbrennt der Körper vor allem nachts. Bei der Insulin-Trennkost gibt es deshalb abends nur Eiweiß, z.B. Fisch, Geflügel oder mageres Fleisch. Auf diese Weise nimmt man etwa 1 kg pro Monat ab. Bis zu 4 kg kann im Monat abnehmen, wer das Abendessen durch einen hochwertigen Protein-Drink ersetzt, der speziell für die Insulin-Trennkost entwickelt wurde.